H.&P. Koll Finanzoptimierung GbR

 

Lohnkostenstrukturierung 

Unser Kooperationsparter für diesen Bereich ist der BVSA.

10 Fragen zur Lohnkostenstrukturierung - und deren Antworten

Arbeitgeberinformationen ausführlich

Der BVSA e. V. ist ein Netzwerk bestehend aus vier Steuerberatern, drei Rechtsanwälten und einem ehemaligen Richter beim Bundesfinanzhof (BFH), Herrn Michael-Ingo Thomas. Michael-Ingo Thomas war bis Ende 2008 Vorsitzender Richter beim VI. Lohnsteuersenat des BFH.

Bei der LKS werden verschiedene Rechtsgebiete tangiert – nicht nur Lohnsteuerrecht, sondern primär Arbeits-, Sozialversicherungs- und Tarifrecht. Somit ist für die erfolgreiche Umsetzung ein Beraterteam mit Spezialisten auf jedem Rechtsgebiet zwingend notwendig. Zudem wird auch die laufende Betreuung der umgesetzten Maßnahmen durch ein spezielles Verwaltungssystem gewährleistet.

Unser Ziel ist die Reduzierung von Personalaufwendungen durch die Implementierung sogenannter abgabenbegünstigter Bausteine (z. B. Sachbezug § 8 Abs. 2 S. 9 EStG, Internetpauschale § 40 (2) S. 1 Nr. 5 EStG/R 127 (4a) LStR, Erholungsbeihilfe § 40 (2) S. 1 Nr. 3 EStG/R 127 (3) LStR, usw.) in die bestehende Gehaltsstruktur. Durch die Optimierung der bestehenden Gehaltsstruktur werden die Personalkosten bei einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer um mindestens 2.000 € pro Jahr dauerhaft reduziert! Diese freigesetzte Liquidität kann vom Arbeitgeber für verschiedene Unternehmensziele eingesetzt werden.

Vorteile für Unternehmen:

  • hochmotivierte Angestellte durch Nettolohnerhöhung (Fachkräftemangel) und
  • effektive Personalkostenreduzierung und
  • Imagegewinn durch bessere soziale Absicherung der Mitarbeiter

Vorteile für Arbeitnehmer:

  • Arbeitnehmer hat ein höheres Nettoeinkommen und
  • Arbeitnehmer ist im sozialversicherungsrechtlichen Bereich umfangreicher abgesichert
  • Beitrag zur Sicherung des Arbeitsplatzes

Um das mögliche Potential für Ihr Unternehmen zu berechnen, erstellen wir vorab eine Potentialanalyse. Ein Muster finden Sie hier.